Die Gemeinwohl-Bilanz misst den Erfolg eines Unternehmens nach neuen Maßstäben: Nicht der Finanzgewinn ist das Ziel, sondern die Mehrung des Gemeinwohls.

Die Gemeinwohl-Matrix ist ein Modell zur Organisationsentwicklung und Bewertung von unternehmerischen wie auch gemeinnützigen Tätigkeiten.
Sie beschreibt 20 Gemeinwohl-Themen inhaltlich und gibt Anleitungen zur Bewertung nach Gemeinwohl-Maßstäben.

Die Gemeinwohl-Matrix ist die Basis für die Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts, einer umfassenden Dokumentation der Gemeinwohl-Orientierung einer Organisation.

DER BERICHT

Erfüllt Ihr Unternehmen schon die Anforderungen der EU-Berichtspflicht zu nichtfinanziellen Informationen? Der individuelle Beitrag zum Gemeinwohl wird auf Basis der Gemeinwohl-Matrix definiert und bewertbar gemacht. Das ermöglicht die systematische Betrachtung aller Aktivitäten aus einer 360°-Perspektive und schärft den Blick für das Wesentliche:

– Was für Auswirkungen haben wirtschaftliche Aktivitäten auf die allgemeine Lebensqualität, heute und morgen?
– Wird die Menschenwürde geachtet?
– Wird soziale Gerechtigkeit gefördert?
– Wird ökologische Nachhaltigkeit sichergestellt?
– Wie transparent, solidarisch und demokratisch werden unternehmerische Ziele erreicht?

Dabei werden Punkte nur für solche Aktivitäten vergeben, die über die Erfüllung des gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen.

 

Zu Berichten und Zertifikaten von bilanzierten Unternehmen in unserer Region bitte hier klicken!

BEISPIEL BIOLAND LAMMERTZHOF

Das Pionierunternehmen Bioland Lammertzhof aus Kaarst hat für das Jahr 2012 eine Gemeinwohl-Bilanz im Rahmen einer Peer Evaluierung erstellt und dabei eine Bilanzsumme von 627 Punkten erlangt. Grundlage des Testats ist der vom Unternehmen geschriebene GWÖ-Bericht, der detailiert alle Aspekte der Matrix aufschlüsselt und eine genauere Einsicht hinter die Punktzahl bietet.

BEISPIEL Habicht+Partner

BILANZIERUNG

Maria Henkys Peer-Begleitung

ERSTELLUNG DER BILANZEN FÜR UNTERNEHMEN  GEMEINDEN  BILDUNGSEINRICHTUNGEN

Alle Arbeitsmaterialien sind hier kostenfrei zum Download verfügbar.

Varianten der Erstellung

Eigenständige Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts ohne GWÖ Berater*in

Der Gemeinwohl-Bericht kann eigenständig erstellt werden. Dabei helfen unterstützende Materialien wie die Arbeitsbücher, die Berichtsvorlage, der Bilanz-Rechner, Leitfäden sowie vertiefende Online Informationen.

Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts in Begleitung von Gemeinwohl-Berater*innen

Der Gemeinwohl-Bericht kann auch in Begleitung von Gemeinwohl-Berater*innen erstellt werden. Gemeinwohl-Berater*innen erleichtern den Einstieg in die Themen und das Vorankommen, u.a. indem sie den Prozess der Berichterstellung auf die individuellen Bedürfnisse der Organisation anpassen und mit Beispielen und Fachwissen zur Seite stehen.

Erstellung eines Gemeinwohl-Berichts in einer Peer-Gruppe moderiert durch eine Gemeinwohl-Berater*in

Eine Peer-Gruppe besteht aus vier bis sechs Organisationen und wird von GWÖ-Berater*innen oder -Auditor*innen professionell begleitet. Die Teilnehmer*innen erstellen ihre individuellen Berichte im Rahmen von mehreren Workshops, die in einem Zeitraum von ca. sechs bis 12 Monaten (je nach zur Verfügung stehenden Zeit der Untenehmer*innen pro Monat) stattfinden.
Unternehmen für Peer-Gruppe finden: Bitte wenden Sie sich an ihre Regionalgruppe oder direkt an Gemeinwohl-Berater*innen, um Unternehmen für eine Bilanz-Gruppe zu finden.

Die nächste Bilanzierungsgruppe im Regierungsbezirk Düsseldorf startet voraussichtlich im Juni 2021  -  vorerst online.

Eine kleine Gruppe Unternehmer*innen ist startklar, wünscht sich aber noch zwei weitere Unternehmer*innen zum breiteren Austausch.
Ein Termin zur kostenlosen Informationsveranstaltung für Unternehmen die in Erwägung ziehen einen Bilanz-Bericht zu schreiben, wird gemeinsam emittelt (ggf. 28. Juni). Bei Interesse bitte melden bei Maria Henkys  <maria.henkys@ecogood.org>, GWÖ-Beratung seit 2012. Gemeinwohl-Bilanzen (Bilanzberichte + Zertifikate, Testate oder externe Audits) von Unternehmen der Region (Reg.-bez. Düsseldorf und darüber hinaus) siehe: https://duesseldorf.ecogood.org/?page_id=627